Primat der Wertschöpfung

Fabian Schünke & Benno Löffler
Since 09/2020 130 Episoden
KI - 10% Produktivität? Oder mehr?
KI ist wie ein Bagger oder Excel. Wer es kann, der kann viel mehr als "von Hand"...

23.02.2024 26 min

Verhalten ändern - zweiter Teil.
Fabian erzählt von sehr persönlichen Erfahrungen mit der 1%-Methode.

09.02.2024 20 min

Think Again: 4 Kommunikationsstile in Teams
Einer davon steigert die Team-Performance. Die anderen? Können weg...

26.01.2024 25 min

Unsere Leute drehen durch!
Organisation wirkt auf auf Menschen. Auch privat...

12.01.2024 14 min

Fabian hat da was beobachtet. Wenn Leute sich erstmal daran gewöhnen, dass sie handeln dürfen, dann kann das erhebliche Nebenwirkungen haben.
Culture Code - schon wieder?
Culture Code ist ein Buch. Es geht um überragende Team-Leistung.

29.12.2023 23 min

Fabian war total hin und weg vom Buch. Seine drei Hightlights: 1. Faule Äpfel können mit Führung ausgeglichen werden. Aber meistens schlimm... 2. Slogans und Prinzipien. Immer und immer und immer wieder... 3. Wie gehabt: Psychologische Sicherheit und Verletzlichkeit.
SchutzräumeStattChristbäume
Wie Liebe - nur anders...

22.12.2023 18 min

Ein paar besinnliche Geschichten von uns zwei... 
1-Prozent-Methode: das "Anti-Endmonster-Buch"
Kleine Gewohnheiten - große Wirkung. Geht das auch in der Firma?

15.12.2023 26 min

Wie sehr kleine, persönliche Veränderungen zu Gewohnheiten werden und  so ganz pragmatisch zu großen Veränderungen führen. Fabian hat vier einfache Tipps aus dem Buch genommen und mit unserer Denke verbunden. 
Plaudern mit ChatGPT
... über Psychologische Sicherheit und Schutzraum

01.12.2023 26 min

Wir haben einen Gast und sprechen mit Ihm: ChatGPT. Das funktioniert nicht perfekt - aber doch besser, als wir dachten.
Rollenmodelle, Vorbilder, vorleben. Geht das? Ist das gar nützlich?
"vorleben" wird oft gefordert. Andere lehnen diese Forderung leidenschaftlich ab...

17.11.2023 14 min

"Vorleben" wird immer wieder von Führungskräften gefordert.Gleichzeitig wirkt diese Forderung auf alle, die sich mit Organisation beschäftigen, eher naiv.Und trotzdem gibt es etwas zu wissen zu diesem Thema.
Konflikte sind endgeil - eigentlich...
Wenn die Beziehungsebene keinen Schaden nimmt: Nützlich. Sonst: schädlich.

03.11.2023 25 min

Eine Organisation ohne Spannung erlahmt.Das bedeutet: Konflikte werden gebraucht.Deshalb müssen sie orchestriert werden.Trotzdem gibt es dysfunktionale Konflikte.Und genau darum ist das Thema so fruchtbar.
Primaten-Box
Denkwerkstatt in Eigenregie - WERBUNG!

29.10.2023 5 min

Teams arbeitsfähig machen, Teil 3
Wo kommt eigentlich die Spannung her?

27.10.2023 18 min

Zielkonflikte, Rollenkonflikte und Sachkonflikte überhaupt müssen inszeniert werden, wenn sie nicht schon "konstruktiv bearbeitet" werden. Wir diskutieren Beispiele. Und als Schmankerl: Was zur Hölle ist "Symmetrisierung von Schnittstellen"?
Teams arbeitsfähig machen - Teil 2
Was ist eigentlich das Problem?

13.10.2023 12 min

Der Fabian sagt: Wenn jemand oder in Team kommt und einen Vorschlag macht, dann fragt er immer "Was ist das Problem, die Produktvision oder wer hat was davon?" Und dann wird der Autonomiegrad des Teams geklärt. Denn dann wird klar: Warum und wozu tun wir, was wir tun und was dürfen und sollen wir im Team entscheiden.
Teams arbeitsfähig machen: Folge 1
Wenn das Problem fehlt, fehlt alles!

29.09.2023 16 min

Was kann man denn machen - also z. B. als Führungskraft?Und was kann man falsch machen?Und was lässt man am besten ganz sein? Darüber sprechen wir in der aktuellen Folge.Und in den kommenden Folgen.
Zuständigkeiten - Rot und Blau
Zuständig vs. Problemlösungsgefühl

15.09.2023 19 min

Meistens macht es Sinn Zuständigkeiten generell zu klären, manchmal ist es sogar schädlich.  Blau ==> Zuständigkeiten  Rot ==> Wer hat ne Idee Aber wie organisiere ich das in der Praxis eigentlich?! 
Back to the roots
Video und YouTube war ein Experiment - wir sind würdevoll gescheitert

09.09.2023 10 min

Am Anfang des Jahres hatten wir eine Idee: Wir werden YouTube Stars!  Wir waren der Überzeugung, dass eine visuelle Untermahlung die Reichweite erhöhen wird. Dies stellte sich als falsch heraus. Ein Irrtum. Die Endtäuschung einer intelligenten Annahme.  Back to the roots also. Podcast! 
Passung für Scrum
Wann "passt" Scrum?

23.08.2023 23 min

Neulich hat Benno ein Webinar gemacht und darin besprochen, welche Randbedingungen und Glaubenssätze hinter der erfolgreichen Anwendung bestimmter Philosophien stecken: - Lean - Agile - 6Sigma - TOC - Taylorismus Ein treuer Hörer, Marten Lucas, hat gefragt, ob wir das auch mal mit Scrum tun könnten. Hier das Ergebnis.
Fabian liebt Struktur...
Aber was ist eigentlich Struktur?

11.08.2023 16 min

Es gibt Begriffe, die benutzen wir vollkommen im Autopiloten. Struktur ist so einer... Welche Unterscheidungen könnte man machen, um Struktur von etwas abzugrenzen, so dass der Begriff einen echten Nutzen bekommt? In Kurz: Struktur ist das, was Über die Zeit hinweg stabil ist. Deshalb können wir damit rechnen, uns darauf verlassen. Alles was abläuft - also alles was im Verlauf der Zeit geschieht - ist nicht Struktur, sondern eher Prozess.
KI und ChatGPT
zwei Maler sprechen von der Farbe - oder doch Blinde?

02.08.2023 21 min

leicht und frei zugängliche KI und insbesondere ChatGPT beeindruckt gerade die Wirtschaft und erschreckt die Menschheit. Wenn wir uns auf den Standpunkt stellen, dass die Risiken behandelt werden, welche Chancen bleiben dann?
Horch, was kommt von draussen rein?
Wird wohl keine interne Referenz sein...

21.07.2023 13 min

Die abstrakte Unterscheidung "externe und interne Referenz" am Beispiel eines Dienstleisters, der Fabian mit seinen internen Referenzen "belästigt" hat - die Fabian aber herzlich wenig interessieren und nützen.
Fabian und die Tagessätze von Dienstleistern...
Was wird eigentlich bezahlt, wenn Zeit zählt?

20.07.2023 24 min

Der Fabian beschäftigt sich bei Herding gerade mit Digitalisierung. Dabei hat er bemerkt, dass auch bei der Zusammenarbeit mit Dienstleistern der die Denkfigur #PrimatDerWertschöpfung helfen kann - also dem Dienstleister ;-)
Ein Buch: Humanisierung der Organisation
...aber ganz anders: Menschen mal wegdenken

06.07.2023 24 min

Kai Matthiesen, Judith Muster und Peter Laudenbach sind Soziologen und denken Organisation in der Tradition von Luhmann. Und dann denkt man Organisation als "fliegenden Ball" im Tischtennisspiel. Also weder die Spieler, noch die Regeln noch die Platte machen das Spiel bzw. die Organisation aus. Vielmehr ist es die nicht abreißende Interaktion der Spieler, beobachtbar als fliegender Ball. Wer das Spiel ändern will, der soll gerne versuchen, die Spieler zu ändern. Das ändert aber nichts. Weil das Spiel die Spieler viel mehr formt als umgekehrt. Die Empfehlung ist: Werde den Spielern gegenüber nicht übergriffig... Wer Verhalten ändern willst, der sorge dafür, dass er a) tiefere Einsichten in die Natur der Dysfunktionen bekommt und dann b) die herrschenden Umstände diesbezüglich verändert. c) Verhalten folgt dann. Teil 2 und 3 Folgen demnächst...
Das anständige Unternehmen 3
Es ist unendlich kompliziert - nicht verstehbar

28.06.2023 23 min

Fabian war mit Oliver Sowa und Daniel Pötzinger vor einem Jahr zu einer Podiumsdiskussion geladen. https://youtu.be/8TcjsTlV9MQ bei Mark Poppenborg Daniel leitete dabei vieles seiner Überlegungen über Denkmodelle von Gitta Peyn her. Oliver zitierte regelmäßig Reinhard K. Sprenger und Fabian gewohnt die Denkwerkzeuge von Gerhard Wohland. Die Klammer bei all den Überlegungen liefert erstaunlich oft Marks Buch "wir führen anders". Die Neugierde war geweckt und so hat Fabian gleich eine ganze Menge an "Sprenger Bücher" gelesen. Zu einem Werk gibt es nun eine Podcast / Video Trilogie. Das anständige Unternehmen: 1. Lasst die Menschen in Ruhe 2. Management - macht euren Job anständig 3. Es ist unendlich kompliziert - nicht verstehbar
Das anständige Unternehmen 2
Management, macht euren Job anständig!

21.06.2023 24 min

Fabian war mit Oliver Sowa und Daniel Pötzinger vor einem Jahr zu einer Podiumsdiskussion geladen. https://youtu.be/8TcjsTlV9MQ bei Mark Poppenborg Daniel leitete dabei vieles seiner Überlegungen über Denkmodelle von Gitta Peyn her. Oliver zitierte regelmäßig Reinhard K. Sprenger und Fabian gewohnt die Denkwerkzeuge von Gerhard Wohland. Die Klammer bei all den Überlegungen liefert erstaunlich oft Marks Buch "wir führen anders". Die Neugierde war geweckt und so hat Fabian gleich eine ganze Menge an "Sprenger Bücher" gelesen. Zu einem Werk gibt es nun eine Podcast / Video Trilogie. Das anständige Unternehmen: 1. Lasst die Menschen in Ruhe 2. Management - macht euren Job anständig 3. Es ist unendlich kompliziert - nicht verstehbar
Das anständige Unternehmen 1
Lasst die Menschen in Ruhe

14.06.2023 16 min

Fabian war mit Oliver Sowa und Daniel Pötzinger vor einem Jahr zu einer Podiumsdiskussion geladen. https://youtu.be/8TcjsTlV9MQ bei Mark Poppenborg Daniel leitete dabei vieles seiner Überlegungen über Denkmodelle von Gitta Peyn her. Oliver zitierte regelmäßig Reinhard K. Sprenger und Fabian gewohnt die Denkwerkzeuge von Gerhard Wohland. Die Klammer bei all den Überlegungen liefert erstaunlich oft Marks Buch "wir führen anders". Die Neugierde war geweckt und so hat Fabian gleich eine ganze Menge an "Sprenger Bücher" gelesen. Zu einem Werk gibt es nun eine Podcast / Video Trilogie. Das anständige Unternehmen: 1. Lasst die Menschen in Ruhe 2. Management - macht euren Job anständig 3. Es ist unendlich kompliziert - nicht verstehbar
Eine Landschaft aus tiefen Matsch-Löchern.
Gibt es stabile System-Attraktoren, in die man als Organisation reinrutschen kann?

07.06.2023 16 min

Organisationen verändern sich. Allerdings ist es unwahrscheinlich, dass ein hierarchisches System mit vielen Vorgaben und Kontroll-Mechanismen von heute auf morgen in einem Akt spontaner Selbst-Entzündung zu selbstorganisierten Zellen wechselt. Selbst wenn die Eigentümerin das wollte: Vielleicht sind Organisationen viel stabiler als wir uns das wünschen. Und vielleicht geht Flip-Change nur innerhalb des Matsch-Loches. Es sei denn, wir gehen an die Muster ran, die das Matschloch charakterisieren.
Und was ist, wenn es langweilig wird? Swinger Club?
Gelingende Transformation ist richtig geil. Und was kommt dann?

31.05.2023 18 min

Der Fabian hat ein wenig aus dem Nähkästchen geplaudert. Die Firma Herding ist sicher nie fertig. Aber die Transformation scheint gelungen - obwohl viele Mitarbeiter auch heute noch sagen würden: "für mich ist das alles unwichtig". Aber das Management-Team spielt auf einem anderen Niveau und die Fähigkeiten der Organisation haben sich erheblich verbessert. Das bemerken auch viele Mitarbeiter. Und der Fabian fragt sich: Was jetzt?
Flip-Change? Einfach Schalter umlegen?
Wenn es so einfach wäre, dann... hää - gibt's doch gar nicht?

24.05.2023 14 min

Die Idee, die hinter Flip-Change steckt ist einfach: Manchmal fährt eine Kontext-Änderung, eine Problemlösung, eine Intervention, eine Kultur-Beobachtung - also eine Irritation des Systems - zu einer schnellen Veränderung von Mustern. Es braucht also kein Change-Management und keinen Riesen-Prozess. ABER: Das ist nicht kausal. Wenn man so will, ist also die (nützliche oder schädliche) Evolution von Management-Praktiken, Arbeitsweisen, Strukturen, Kulturmustern etc. eine Serie von (absichtlichen oder spontanen oder verunglückten) Flip-Changes. Das ist so - ob man das will oder nicht. Kluge Unternehmen beobachten die eigene Leistungsfähigkeit und erproben Interventionen in der Hoffnung auf gelungene, nützliche, leistungssteigernde Flip-Changes. Im besten Falle geschehen die Flip-Changes im Angesicht der Zwänge der Wertschöpfung.
Nichts als die Wahrheit...
so wahr uns die Wertschöpfung helfe.

10.05.2023 23 min

Die reine und volle Wahrheit und nichts als die Wahrheit. Nützt das was? "Wahrheit ist Produktivkraft", sagt Gerhard Wohland. "Wer schon einmal radical honesty probiert hat, der weiß, dass Höflichkeit, Rücksicht, produktives Miteinander und radikale Wahrheit nicht immer zusammengehen.", sagt Benno. "Was spricht gegen die Wahrheit", sagt der Fabian ganz oft. Die Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners, sagt Heinz von Foerster. Kann man aus dieser Melange etwas brauchbares rausdestillieren? Wir haben es versucht.
Management-Praktiken: Es gibt nichts gutes - es sei denn man tut es?
Bei Management-Praktiken haben wir eine Gegenthese: Manchmal hilft Weglassen enorm!

03.05.2023 15 min

Management muss etwas machen! Mitarbeiter müssen mehr oder anders machen! Mindestens mehr Methodik! Damit weniger Verschwendung geschieht! So oder so ähnlich ist die Kern-Argumentation vieler Verbesserungs- Initiativen und XYZ-Transformationen. Dabei wird schon mal übersehen, dass die Muster und Rituale des Managements ein Kraftfeld erzeugen, indem die Mitarbeiter ihr Verhalten entfalten. ändert sich das Kraftfeld nicht, ändert sich auch das Verhalten der Mitarbeiter wenig. Wenn man jetzt auf die Idee käme, vieles NICHT zu tun als Management, dann würden sich in vielen Firmen vollkommen neue Spielräume und Zwänge für andere auftun. Dort könne sich Arbeit dann an die Notwendigkeiten anpassen. Genau das ist bei Herding geschehen. Warum? Auch, weil Herding eine Menge Management NICHT macht...
KATA - ein Lean-Werkzeug
wenn man die KATA durch die Brille der Primaten anschaut...was kann man da sehen?

27.04.2023 19 min

KATA ist die institutionalisierte Meister-Schüler-Beziehung in der Lean-Welt. So werden dort Problemlöser ausgebildet. Der Meister stellt dem Schüler Fragen, die folgendes provozieren: aktuelle ist-Zustände, Durchbruchziele, nächste Sollzustände, aktuelle Hypothesen zu nächsten Hürden und Problemursachen, Handeln, Lernen.
Der Praktiken-Schredder
Was stört kann weg. Aber wie?

12.04.2023 11 min

Es gibt viele tagtäglichen Praktiken, die einer besseren Zukunft der Organisation im Wege stehen. Das geht von einfacher Verschwendung in der Wertschöpfung bis hin zu schädlichem Kontext, täglich reproduziert durch das Management-Team und seine Auto-Pilot-Routinen. Der Praktiken-Schredder ist ein viel zu triviales Bild für die Idee, diese Praktiken zu entdecken und zu entsorgen.
Warum Purpose? Warum nicht einfach Arbeit?
Start with the Why... Ohne Sinn ist alles nix. Ehrlich?

05.04.2023 13 min

Die Forderung nach Sinn, Purpose oder geteilten Visionen scheint einem Muster zu folgen: Es gibt Gruppen von Menschen, die versammeln sich hinter einer verbindenden, starken Idee. Viele Unternehmen beobachten im Alltag, dass das verbindende Element zu fehlen scheint. Weil viele Mitarbeiter unmotiviert oder gefrustet wirken, deshalb scheint die Verbindung "zum großen Bild" zu fehlen. Die Mitarbeiter müssen also aufgepumpt werden: Mit Purpose. Dann wirds besser. Der entscheidende Beobachtungsfehler: Menschen konstruieren Sinn selbst. Und jeder anders. Meistens reicht es schon, Rahmenbedingungen für gute Wertschöpfung und Selbstwirksamkeit zu organisieren. Also Arbeit statt Bullshit.
Beobachtbare Kommunikation
Geredet wird viel. Protokolliert auch. Das bekommt aber praktisch niemand mit...

29.03.2023 13 min

Wenn jeder hören und lesen müsste, was jeder andere in der Firma sagt oder schreibt, dann würden vermutlich alle wahnsinnig. Allerdings lässt sich an so mancher hochfunktionalen WhatApp-Gruppen aus dem privaten Bereich beobachten, wie "osmotische Kommunikation" geschieht: Jeder bekommt aus den Augenwinkeln mit, was gesprochen wird. Jeder kann im richtigen Moment seine Idee beisteuern und Handeln. Oder auch nicht. Wenn ein gemeinsames Zeil existiert, dann entstehen auf diese Art mehr nützliche Zufälle.
Liebe auf Probe
Recruiting und Probezeit - sollten Hürden hoch oder niedrig sein? Oder beides?

22.03.2023 15 min

Recruiting-Abläufe sind aus der Sicht der Bewerber oft verstörend umständlich und langsam. Gleichzeitig stellt sich die Frage, welche Einstiegs-Hürden der späteren Wertschöpfung dienen - also nützlich sind. Um es zuzuspitzen: Anschreiben oder WhatsApp-Bewerbung? Assessment-Center oder Probe-Arbeiten mit den späteren Kollegen? Gibt es einen Weg, "Passende Verhaltenspräferenzen und nützliche Fähigkeiten" schnell zu entdecken oder Minimal-Erwartungen lernende und handelnd zu enttäuschen?
Machtreproduktion scheint unsinnig und ist wichtig.
Macht stabilisiert sich mit kuriosen Mechanismen selbst. Die sollte man kennen.

15.03.2023 15 min

Wer in bester Absicht versehentlich Machtreproduktion stört, der löst kleine Probleme und bekommt groößere. Ein Beispiel: Wenn die Macht sich in einer Firma darin zeigt und stabilisiert, dass Manager die Mitarbeiter in Meetings langweilen, dann ist das blöd für die Gelangweilten. Wenn man aber diese Meetings abschafft - was geschieht dann? Hinter dem Rücken der Akteure sucht sich die Macht neue Reproduktions-Mechanismen. Z. B. mehr Zeitdruck. Oder detaillierter Kontrollen. Oder, oder. Das sind nicht die Bedürfnisse der Mächtigen!
Leitbild scheint wichtig und erzeugt trotzdem Zynismus - was tun?
Das Problem: Überhöhte Selbstverständlichkeiten.

12.03.2023 16 min

Leitbilder sind oft so austauschbar, dass sie belustigend wirken. Jedenfalls auf Aussenstehende. Auf Mitarbeitende wirken sie verlogen - weil sie in krassem Widerspruch zur täglich erlebten Realität stehen. Dahinter steckt das Phänomen, dass Organisationen sich nach Außen gerne hübsch machen. Die "Schauseite", das Schaufenster, der Sonntagsanzug, die Poster, die Webpage. Die Realität will und kann man ja kaum auf Poster schreiben... Wenn es nun also gilt, durch ein Leitbild Orientierung für die Beteiligten beim Handeln zu schaffen, wie könnte das gehen?
Organisation passend um Mitglieder bauen oder Menschen in Stellen pressen?
Leistungsfähige Erwartungsstrukturen entstehen um die Fähigkeiten von Menschen - nicht umgekehrt.

08.03.2023 16 min

Etwas plump ausgedrückt könnte man es so sagen: Wenn es auf die Fähigkeiten, Passung und Ergänzung von Beteiligten wenig ankommt: Dann ist eine Organigramm-Blaupause mit stereotypen Stellenbeschreibung ok. Jeder macht was er soll und alles tut. Es lässt sich aber beobachten, dass deutlich erhöhte Leistungsfähigkeit dort entsteht, wo die Arbeitsteilungen, die Kommunikationsmittel und Gelegenheiten, ja sogar die formale Struktur sich an den besonderen, wertschöpfungsrelevanten Fähigkeiten der Beteiligten ausrichtet.
Vertrauen, Teil 2
alter Hut: Wer mit Macht Vertrauen einfordert, bekommt Heuchelei...

07.03.2023 18 min

Wenn Organisationen sich Vertrauen wünschen, dann hat das einen trivialen Grund: Dort wo Vertrauen herrscht, gibt es viel mehr #sauguteZusammenarbeit. Der Witz: Vertrauen entsteht aus #sauguteZusammenarbeit. Nicht umgekehrt! Allerdings: Wer mit Vertrauens-Vorschuss handelt macht Vertrauen wahrscheinlich. Wer mit strukturellem Misstrauensvorschuss handelt, erschwert die Entstehung von Vertrauen.  
Durchsatzrechnung als Alternative zur Kostenhölle
die BWL fokussiert Symptome. Deshalb bleiben sie für Ursachen blind.

06.03.2023 17 min

Wie können Organisationen gemeinsam wirtschaftlich besser funktionieren? Wenn alle Kosten-Stellen und Projekte Ihre Budgets einhalten? Oder wenn die Leistung der Orga steigt? Wenn also der Gesamt-Output im Verhältnis zum Gesamt-Aufwand steigt? Dieses wiederum hängt entscheidend an den "Durchsatz-begrenzenden Faktoren". Ein Führungsteam tut also gut daran, gemeinsam an der Verbesserung der Durchsatz-begrenzenden Faktoren zu arbeiten. Diesem Gedanken hat sich die lokale Optimierung unterzuordnen. Eine Führungskraft, die lokale Kosten in bester Absicht um 100.000 EUR reduziert, dafür aber den Durchsatz der gesamten Organisation versehentlich um 500.000 EUR senkt, richtet Schaden an. Die Durchsatzrechnung macht diese Zusammenhänge erklärbar und sichtbar.
Zuverlässigkeit verhindert Kooperation
Wenn doch jeder nur seinen Job machen würde... Dann wäre es besser! Oder etwa nicht?

05.03.2023 15 min

Führungskräfte, so ist oft zu hören, sollen "ihren Laden im Griff haben". Die typischen Sach- und daraus resultierende Rollen-Konflikte sind allerdings die Treiber von Verbesserung. Eine Perspektive, die darauf abzielt, dass "lokale Ziele und Interessen" harmonisiert werden müssen, damit jeder unabhängig von den anderen seine Ziele und Verbesserungen verfolgen kann, führt zu: - Tabuisierung notwendiger Rollen-Konflikte - Eskalation von Rollenkonflikten in die Beziehungsebene - Verfestigung übergreifender Probleme - Verhinderung eines Führungsteams - stattdessen gibt es ein Gremium aus Abteilungs-Vertretern
Energy goes where focus flows
Führung, Gefühle, Fokus-Klau, Scheinprobleme und Aufmerksamkeit

04.03.2023 16 min

der Mini-Shitstorm nach der IT-Folge hat den Fabian ganz schön aufgewühlt. Er hat bemerkt, dass sein Fokus und seine Aufmerksamkeit hin zu diesem eigentlich bedeutungslosen Ärgernis gerutscht sind. Man könnte das auch "Fokus-Klau" nennen. Und im Sinne der Wertschöpfung "Schein-Problem". Wenn wir über Führung und Wertschöpfung nachdenken, dann gilt es, die gemeinsame Aufmerksamkeit dorthin zu schieben, wo Lernen im Sinne von Wertschöpfung, Durchsatz und #sauguteZusammenarbeit wahrscheinlicher werden. Allzu oft richten wir als Organisation den Blick auf Defizite von Situation und Menschen - nicht aus der Perspektive von Lernen und Wertschöpfung, sondern aus der Perspektive persönlicher Idealvorstellungen.
Andere ändern ändert nix
der längste Hebel ist im eigenen Kopf - the man in the mirror

19.02.2023 13 min

Führungskräfte und Führungsteams erkennen die Änderungs-Notwendigkeiten in Organisationen in der Regel "außerhalb von sich selbst". Dabei Übersehen sie oft, dass ihre eigene tägliche Arbeitsweise extrem hohe Wirkung auf das Verhalten aller anderen hat. Wenn Management-Rituale, Glaubenssätze der Mächtigen sowie persönliche Interaktionen aber die größte Wirkung auf die Stabilisierung des unerwünschten Ist-Zustandes haben, dann ist die Erkenntnis über diese Zusammenhänge die wirksamste Möglichkeit, die unerwünschten Verhältnisse zu verändern.
symbolische Tat
einen Unterschied machen, ohne die anderen Ändern zu wollen.

15.02.2023 17 min

Manchmal gilt es, Hoffnung und Energie zu entfachen. "Talk is cheap", sagen die Amerikaner. Wer sprichwörtlich den "Hals mit in der Schlinge" hat, dem wird man keine Gleichgültigkeit unterstellen. Eine symbolische Tat zeigt allen Beteiligten eindringlich, dass etwas anders ist, als sonst. Das typische Management-Buzzword-Bingo hört auf und etwas mit Bedeutung geschieht. Wenn sich z.B. ein Chef für die letzten 3 Jahre entschuldigt und sein "Lieblings-Tool" abschaltet, weil es die falsche Wirkung entfaltet hat, dann bemerken alle, dass sich bereits etwas geändert hat.
Übergriffigkeit strukturell verhindern
Warum könnte es von Nutzen sein, die Macht von Vorgesetzte einzuhegen und wie könnte es gehen?

12.02.2023 11 min

Macht is a bitch. Schon klar. Gleichzeitig brauchen Organisationen Macht-Strukturen. Um Dynamik zu entfesseln braucht es also beides: Nutzung von Macht und Einhegung von Macht. Typische Beispiele sind Review, Konsens-Werkstatt, Entscheidungen im Konsent und Delegation-Poker. Gleichzeitig sind "Werkzeuge zur Verschiebung der Machtbalance" zum Scheitern verurteilt, wenn sie unreflektiert und unbewusst mit den Macht-Reproduktions-Mechanismen, die es in jeder Organisation gibt, konkurrieren.
Macht macht Ideen kaputt
Wer Macht hat, kann Ideen kaum so vortragen, dass sie nicht als Befehl interpretiert werden. Und das schadet mehr, als es nützt.

08.02.2023 10 min

Ideen sind langfristig brauchbar, wenn sie funktionieren. Es gibt viele Scheiss-Ideen - in der Realität richten sie mehr Schaden als Nutzen an. Wenn aber Mächtige an eigene Ideen glauben, Mitarbeitende gehorchen, auf diese Art Scheiss-Ideen zu Realität werden und jeden Tag mehr stören als nützen, dann ist das wirtschaftlich schlecht. Die erste Frage ist also: Wie bleiben Ideen Ideen? In der nächsten Folge kommt dann die Frage dran: Wie können Organisationen im Sinne der Wertschöpfung Übergriffigkeit strukturell verhindern?
Käufliche Primaten
Erkenntnis ist nicht käuflich, die Primaten schon

07.02.2023 6 min

Podcasts und Videos sind nett - live ist es krass. Eine Zumutung schon fast. Wer es sich trotzdem antun will, ab jetzt kann man Benno und Fabian für Impulse engagieren.
Keiner braucht Change
es ist alles da - nur unsichtbar für manche Brillen...

06.02.2023 10 min

Change geht davon aus, dass die Arbeit anders organisiert werden müsse, damit sie besser werden könne. NoChange geht davon aus, dass "die komplexen täglichen Arbeitszusammenhänge sich den wirklichen Problemen bereits angepasst haben". Allerdings bleibt diese Anpassungsleistung häufig unsichtbar, denn die "offizielle Meinung der Mächtigen" widerspricht der täglichen, faktischen, problemlösenden Realität.
Harmonie
Endgegner für Zentrumsarbeit

01.02.2023 17 min

Fabian stellt die These auf, dass zu großes Harmoniebedürfnis echter Zentrumsarbeit im Weg steht. Benno liebt Harmonie, aber auch den Konflikt. Ein unauflösbares Dilemma? Darüber sprechen wir
Überlast ist Kacke und unheilbar
Für Systeme und für Menschen

30.01.2023 29 min

Benno macht sich Gedanken wer eigentlich Überlast für Systeme beschränkt. Fabian überlegt, ob ein hoher Autonomiegrad die Gefahr für Burn-Out erhöht.
IT der Zukunft im produzierenden Mittelstand
Digitalisierung, Cloud und Cybersecurity ist in aller Munde. Scheint das Wesentliche zu sein...

29.01.2023 30 min

Wenn man mit der Brille von #PrimatDerWertschöpfung auf IT sieht, dann sieht man etwas anderes. Lernende Organisation basiert in dem Zusammenhang, wertschöpfungsnah und zügig EDV-Abläufe zu erproben und zu verändern. Wie das gehen könnte? Darüber haben wir gesprochen.
Besprechungen und Meetings
Energie für Rang und Machtkampf statt Inhalt

28.01.2023 14 min

Wer kennt das nicht? Eigentlich geht es um eine inhaltliche Auseinandersetzung im Raum. Aber nur eigentlich! Denn die meiste Energie fließt in das Gerangel um den Rang im Raum. Also Machtstabilisierung statt Lernen. Darüber haben wir gesprochen.
Controlling
Der Zorn Gottes

26.01.2023 27 min

Wir haben tatsächlich einen Themenwunsch bekommen! Was hat Controlling mit Primat der Wertschöpfung zu tun? Welche Kennzahlen und Mechanismen braucht es? Welche sind schädlich und welche Nebenwirkungen gibt es?
Die richtige Form von Spannung in die Organisation bringen
Entweder die Hierarchie zieht oder der Markt zieht. Aber wie bringt man den Marktzug ins Unternehmen? Insbesondere, wenn die Organisation funktional geteilt ist.

25.01.2023 22 min

Die meisten Organisationen können sich verändern. Die meisten Organisationen verändern sich. Oft stößt die Hierarchie Veränderungen an und die Peripherie, die Wertschöpfung tut, was die Organisation an Veränderungen vorgibt. Eine bessere Variante wäre es, die Organisation den Zwängen des Marktes auszusetzen und sich an diese Zwänge anzupassen. Das nennen wir Marktzug. Wie kann man sich das aber vorstellen? Darüber reden wir. 
Elon Musk
Held der Primaten oder Agiler Anti-Christ?

24.01.2023 24 min

Wir betonen ja immer wieder wie wichtig Fokus für die Wertschöpfung ist. Und Alles sollte ja der Wertschöpfung untergeordnet werden (Primat der Wertschöpfung eben). Dann macht das mal einer richtig, also so richtig Vollgas, und alle meckern. Oder ist es wirklich komplette Themaverfehlung, wie der sich aufführt?!
Die Asymetrie der roten und blauen Falle
Ein Klassiker im Remix

22.01.2023 17 min

Viele werden die rote und blaue Falle von Dr. Gerhard Wohland kennen. Wenn nicht, unbedingt sein Buch lesen: "Denkwerkzeuge der Höchstleister". Benno teilt in dieser Folge eine Beobachtung. Die blaue Falle is viel schädlicher - dazu ist sie auch noch verbreiteter!
Recruiting In Zeiten von Fachkräftemangel
Benefit Bingo

20.01.2023 19 min

Kann man Stellenauschreibungen heute überhaupt noch ernst nehmen? In vielen Fällen wird deutlich mehr geblendet und gelockt, als wertvolle Informationen transportiert. Eine gegenseitige und antrainierte Erwartungshaltung wird erfüllt. Das nervt (den Fabian).
Eine zentrale Erkenntnis zum Thema Kultur
Vielleicht reicht es schon, den schädlichen Scheiß zu unterlassen?

02.01.2023 30 min

Gute Kultur ist nicht kausal gestaltbar. Ihre Entstehung ist komplex, selbstorganisiert und vollzieht sich also hinter dem Rücken der Akteure. Sie ist der Schatten des Handelns. Führungskräfte haben allerdings riesigen Einfluß, indem sie Entstehung, Ausbreitung und Weiterführung der schädlichen Muster behindern und zurückdrängen können. Welche brauchbaren, nützlichen Muster mit Passung zur Umgebung dann entstehen? Das ist der Wertschöpfung gleichgültig ;-)      
Führungs-Arbeit entlang des Problemlösungskreises
Arbeit am System bedeutet, dafür zu sorgen, dass der Problemlösungs-Kreis sich morgen besser dreht als heute.

19.12.2022 22 min

Der Fabian kann's nicht lassen: Problemlösungs-Kreis, Teil 2. Deep-Dive. 
Was sind DIE 3 Zutaten für Transformation?
Jede Organisation tickt anders. Trotzdem gibt's zentrale Zutaten, wenn's klappen soll.

05.12.2022 19 min

Fabian stellt die Frage: Was sind die drei wesentlichen Zutaten für Transformation. Also die Interventionen und Kontext-Veränderungen, die den größten, wirksamsten Unterschied machen? Am Ende sind es 3+1 geworden ;-)  
Dynamik und Chaos am Beispiel von Recruiting - MEETUP
Jeder macht, was er will - ist das im Interesse der Firma?

21.11.2022 24 min Matthias Wendorf, Sebastian & Benno Löffler

Sebastian berichtet davon, dass in seinem Unternehmen in Sachen Recruiting sehr dezentral und erfolgreich gehandelt wird. Gleichzeitig geht es "drunter und drüber". Wenig Abstimmung. Das Gefühl von totalem Chaos. Die Frage ist also: Schädliches Chaos oder nützliche Dynamik. Erfolgreiches Handeln trotz oder wegen unterlassener Zentral-Steuerung... Braucht es Überblick, Transparenz und Abstimmung - oder sind diese Mechanismen das Ende von dezentralem Engagement?   
Innovations-Management... Soll ich diesen Job machen? - MEETUP
Erfolgsmuster, Chance, Drohung oder ein Himmelfahrts-Kommando?

10.11.2022 21 min Matthias Wendorf & Benno Löffler

Matze hat einen Freund, dem wird ein Job im Konzern angeboten. Innovations-Management. Er fragt um Rat. Was sagt man dem? Ist das eine Chance, eine Drohung oder ein Himmelfahrts-Kommando? Wie kann man sich darüber vernünftig Gedanken machen? Was sollte man fordern, fragen, ablehnen?   
10 der wirksamsten Interventionen - Classic
nützliche Veränderung braucht passende Irritation. Fabian berichtet aus der Praxis...

31.10.2022 32 min

Selbstverständlich wäre es naiv zu glauben, man könne einfach das machen, was der Fabian so von sich gibt... Denn: "seine Interventionen" passen zu seinem Können und sind bei seiner Organisation anschlussfähig und irritierend genug, dass sie etwas brauchbares bewirken.   Trotzdem kommt der geneigte Zuhörer auf Ideen - und die können dann in der eigenen Organisation mit dem eigenen Talent vielleicht klappen - Versuch macht kluch...
OKR und Open-Space. Widerspruch oder leider geil? - Classic
Fabian lehnt OKR ab. Durchbruchziele aus der Hierarchie verführen dazu, wieder in dysfunktionale Muster zu verfallen. Benno sieht das anders. Wenn Durchbruchziele fehlen, dann verpufft ein Großteil der Energie eines Open-Space in Beliebigkeit. Ja was jetzt? Hört rein...

17.10.2022 34 min

OKR und Open-Space. Ist das nicht ein Widerspruch in sich. Oder ist das vielleicht fast das selbe - nur mit einem anderen Struktur-Rahmen? Oder ist das eine die notwendige "Vernetzung und Reflexion", damit OKR überhaupt auf fruchtbaren Boden fallen kann? Benno und Fabian haben unterschiedliche Erfahrungen damit gemacht... 
Materialverfügbarkeit und Mitarbeiter-Recruiting: Alte Muster versagen. Und jetzt? - Classic
Echte Probleme mit neuen Mustern lösen: die Transformation durch die kalte Küche...

03.10.2022 27 min

Die eingespielten Mechanismen in den meisten Mittelständlern versagen beim Thema Materialverfügbarkeit. Die Führungsmannschaft ist ob der schieren Anzahl und Schwere der täglichen Hiobsbotschaften überfordert. Kreativ und zeitlich. Der Berater, der jetzt über Unternehmens-Transformation spricht, fliegt raus. Denn: Keine Zeit. Keine Energie. Jeder Fokus ist beim echten Problem. Zu Recht. Jetzt gilt es, mit den Mitteln der Transformation das konkrete Problem zu lösen. Zeit für Reflexion ist später noch ;-) Dann hat die Organisation wirklich etwas gelernt.     
Der Standard-Schrei nach Transparenz - gerade bei agile und New Work - Classic
Was ist Transparenz überhaupt? Ist das Kunst oder kann das weg?

19.09.2022 24 min

Wer über den Taylorrand sieht, der erkennt, dass sich die Informationsrichtung umgedreht hat, wenn vieles dezentraler und gut entschieden wird. Ergibt sich damit nicht ein Überfluss an nutzlosen Mitteilungen?
Und die Größe zählt doch - Classic
Je abstrakter, tayloristischer und größer eine Problemlösung beschrieben wird, desto unwahrscheinlicher wird seine Lösung - wenn es nicht trivial ist.

05.09.2022 22 min

Am Beispiel einer "einfachen Schulung für die Bedienung für ERP und PDM" wird beschrieben, was alles schief oder gut gehen kann, wenn man sich mit "einfachen Problemen und einfachen Lösungen" beschäftigt. Auf was kommt es an? Was gilt es zu vermeiden? Warum springen bestimmte, schädliche Muster an und nützliche nicht? Und was könnte man also besser machen? Darum geht's. 
Streiten in Zeiten der Cancel-Culture - oder reden wir etwas anderes? - Classic
Eigentlich wollte ich "Tabus umschiffen" besprechen. Am Ende wurde es "Streiten oder doch nicht?"

22.08.2022 23 min

Was ist eigentlich Streit? Geht es dabei um Werte? Ist emotionale Betroffenheit hilfreich oder hinderlich? Wenn es mal laut wird - hilft das, die echten Themen auf den Tisch zu bringen oder macht das mundtot? Wir haben weniger über die Tabus der Gegenwart als vielmehr über den Sinn und Unsinn von Streit gesprochen.
Kommunikation ist ein Weg mit Fallgruben, in die Führungskräfte und Organisationen schon mal fallen - Classic
Alte Erkenntnis: Was Paul über Peter sagt, sagt mehr über Paul als über Peter. Aber das ist noch nicht alles...

08.08.2022 22 min

Fabian hat als alter Struktur-Nazi 5 Kategorien hervorgezaubert. Mir hat das beim Nachdenken und Sortieren von "typischen organisationalen Sprachmustern" geholfen.
Deep-Dive Entscheidungen. Diesmal mit Peter und Tobias...
Die zwei haben den "Podcast der Entscheidungen".

25.07.2022 56 min

Gigerenzer und Kahneman. Peter und Tobias. Naja - mal nicht übertreiben. Aber die Frage, welche Algorithmen, welche Verfahren und welche Denkmodelle beim Entscheiden helfen: Darüber haben die vier ne ganze Menge nachgedacht. Und mit zwei davon haben wir gesprochen.
AI-Anwendungen. Hölle oder "einfach machen"? - Classic
Ein Gespräch mit einem Macher und Könner von TIKI

11.07.2022 49 min

Neuronale Netze trainieren ist inzwischen Standard. Das heißt dann z. B. Deep-Learning. Für typische Probleme haben die Nerds alltagstaugliche Werkzeuge. Wenn Daten vorliegen, dann ist schnell klar, ob sich die Daten für beabsichtigte Zwecke nutzen lassen. Eine Industrialisierung ist dann auch "ruck zuck" erledigt.  Vicups Reinis ist Geschäftsführer und Nerd bei TIKI. Er berichtet von der freien Wildbahn und von Kunden, die überfordert sind von der Geschwindigkeit von TIKI...   
Ein "blaues" Transformations-Modell
Darf das? Geht das? Oder muss da rot rein?

04.07.2022 60 min

Transformation ist sehr individuell. Sie hängt an den Fähigkeiten von Führenden und Geführten. Sie hängt an Branchen-spezifischen Zwängen. Sie muss anschlussfähig sein. Trotzdem gibt es einige "Anti-Patterns". Das zentrale Anti-Pattern für "mehr Lernen in der Organisation nah an der Wertschöpfung" ist "hierarchische Ansage der Arbeitsweise". Ob Lean, Agile oder "einfach besser". Es gilt, gemeinsam mit der Wertschöpfung eine konstruktive Suchbewegung zu organisieren. Darüber kann man eine ganze Menge wissen...   
Cybersecurity und ein wenig Geplauder - Classic
wir haben es getan - und einfach mal wieder über viele Themen geplaudert...

29.05.2022 31 min

Lob geht gar nicht. Oder? - Classic
Warum Lob vom Chef schädlich und ok ist...

22.05.2022 20 min

Überforderung - MEETUP
schädlich, nützlich oder einfach unvermeidbar?

15.05.2022 31 min

Wie geht echte Kommunikation kaputt? - Classic
gut gemeinte Choreographie kann helfen - muss aber nicht...

09.05.2022 44 min

Loyalität oder Anstand - Meetup
Kann man an Loyalität und Anstand arbeiten? Und was ist das überhaupt?

18.04.2022 36 min

Das Endmonster: Ein typisches Denk-Muster - Classic
Oder: Wie man Verbesserungsarbeit erfolgreich verhindern oder mindestens schwer sabotiert.

11.04.2022 32 min

Führungskräfte-Training: aber in gut - Classic
Werte-Appelle, Verhaltens-Erwartungen oder Stil-Vorgaben schaden mehr als sie nützen. Aber wie dann?

04.04.2022 30 min

Der Fabian hat einen kleine aber feine Systematik entwickelt und sie bei Herding erprobt. Der Lernpfad lässt sich etwa so beschreiben: "Was ist Wertschöpfung überhaupt? Welche Gestaltungsmöglichkeiten habe ich? Was kann ich tun, damit es ohne mich flutscht? Auf welche Punkte kommt es überhaupt an?" Wir werden das bei Gelegenheit vertiefen...
Fachkräfte-Mangel - MEETUP
Was machen die Firmen, die keinen haben?

28.03.2022 34 min

Führungskräfte-Training - ganz konkret - Classic
Wir haben beschlossen, das Führungskräfte-Training zu machen. Und zwar bei Herding vor Ort... Demnächst. Darüber haben wir gesprochen.

21.03.2022 18 min

Planung-und-Steuerung-Beratungsteams - MEETUP
wie beplanen und steuern Berater ihre Teams - ganz praktisch...

14.03.2022 26 min

Teamspirit zerstoeren - wie geht das? MEETUP
schwer erreichbar - aber leicht (versehentlich) zu zerstören... Teamspirit.

07.03.2022 28 min

Saugute Zusammenarbeit - Lernen - BÜCHER
Wir sprechen über Bücher

28.02.2022 31 min

Benno hat ein Buch geschrieben...darüber müssen wir sprechen! 
Brennstoffzellenprüfstand vermarkten? - MEETUP
Was ist denn das für ein Thema? Und was hat das mit #PdW zu tun?

21.02.2022 29 min

Selfmade-Schutzräume - Classic
Echte Schutzräume kommen von innen. Echt? Wie jetzt!?

14.02.2022 34 min

Ein Schutzraum wird von Mächtigen gestiftet. Das stimmt (auch). Im Idealfall fühlen wir uns in diesem Schutzraum geschützt. Aber wer fühlt sich (wirklich) geschützt? Und vor was geschützt? Wer fühlt sich sicher? Wer verwertet harte Kritik lernend - ohne sie auf sich zu beziehen? Wer handelt, obwohl andere skeptisch sind? Wer fürchtet sich vorm Scheitern? Ist es nicht so, dass der größte Teil des Schutzraumes von innen kommt? 
Hilfsbereitschaft ist schädlich? - MEETUP
Kennt Ihr Talk ohne Gast? Diesmal ohne Dr. Judith Muster ;-)

07.02.2022 22 min

Master Yoda - falsche Experimente - Classic
wie erkennt man "Nicht-Experimente" - also solche, die keine sind?

31.01.2022 30 min

Experimente? Einerseits braucht es Entschlossenheit. Andererseits braucht es eine empirische, lernende Haltung. Häufig werden Experimente "grottenschlecht" gemacht. Dann wird auch nichts gelernt. Wir haben die typischen "falschen Fälle" mal aufgezählt und ein wenig beleuchtet.
Strategie 2022 - Teil 2 - MEETUP
Was werden wir 2022 tun? Zweiter Teil unserer kleinen internen Strategie-Diskussion.

25.01.2022 59 min

#PdW Strategie 2022 - live und in Farbe - MEETUP
Strategie-Diskussion: Was wollen wir mit dem Podcast machen? Wir haben unsere Diskussion ungeschnitten aufgenommen.

10.01.2022 63 min alle

Fabian und Benno hatten einen knappen Rahmen und ein paar Leitgedanken für das Thema "Strategie #PdW 2022" formuliert und die "in den Raum gestellt". Der Rest der Strategie-Diskussion ist dann einfach in dieser Stunde geschehen. 
Shiny Flakes - the real lean start up - Classic

04.01.2022 28 min

Die Doku "Shiny Flakes" hat den Fabian beeindruckt.  Es gibt (seiner Meinung nach) viele Parallelen zu den Lean Start Up Ansätzen!  Wie er dazu kommt erzählt er in dieser Folge. 
Führungskräfte 1.0 und 2.0 - Classic

30.12.2021 33 min

Führungskräfte 1. und 2. Ordnung.  1 = Steuern über Macht 2 = Führen über Ansehen  aber es so einfach ist es nicht.  Welche Mechanismen wirken, was das mit einem anstellt und welche Schlüsse man daraus ziehen kann, darum ging es in dieser Folge. 
Primat der Wertschöpfung - wir sind ein Stück erwachsener geworden...
Wir haben es getan...

22.12.2021 15 min

Es gibt Neuigkeiten - und zwar nicht zu knapp: Primat der Wertschöpfung ist nun eine eingetragene Marke! Wir haben eine neue Homepage Wir verschenken Zeug https://www.primat-der-wertschoepfung.de Dies und noch ein wenig mehr, wurde in der heutigen Folge besprochen.  Frohe Weihnachten und bleibt gesund!
Jahreszielplanung, Amtsflucht und unwillige Kunden - MEETUP
Die Themenvielfalt ist kaum in eine Zeile zu bringen ;-)

07.12.2021 65 min Matthias, Sebastian, Tobias, Daniela und Benno

Unsere 3 Themen diesmal:Hat Jahresplanung einen Einfluss auf Wertschöpfung - na hoffentlich!Warum fliehen in Österreich so viele Würdenträger aus dem Amt?Wie schaffe ich es, bessere Zusammenarbeit mit Kunden zu etablieren? 
Zeit für Zentrum - Classic
Zeit für Zukunftsarbeit? Wieviel ist richtig?

23.11.2021 53 min

Zeit ist immer knapp. Und gerade deshalb ist fast immer die Frage: Wieviel Zeit bringen Eigentümer, CEOs, GFs, Abteilungsleiter für die Arbeit "am System" auf - statt "im System" zu arbeiten?  
Motivation, Vmax und 1Mrd vom Investor - MEETUP Gruppencast
wie immer 15 Minuten pro Thema...

16.11.2021 76 min Dani, Tobi, Matze, Sebastian und Benno

Tobi hat davon erzählt, dass er schon mit 15 in der Tanke beim Klo-Putzen motiviert war - ist das jetzt genetisch, sozialisiert oder wirklich eine Frage des Kontextes? Marten hat von einem Team erzählt, das nicht auf Kosten achtet, aber das Budget unterschreitet. Und Benno hat die Frage gestellt: Was würdest Du mit einer Geschäfts-Idee tun, wenn Du 1 Mrd. dafür bekämst? 
Frauen-Quote und Spende and die AFD - Classic
Speed-Casting: Fabian hat mich im 3-Minuten-Takt auf ganz dünnes Eis gelockt. Nur übers Impfen haben wir nicht gesprochen ;-)

09.11.2021 60 min

Wertschöpfung war das Thema. Eigentlich... Weil Fabian unvorbereitet war, hat er mir ziemlich viele Fragen gestellt und wir hatten drei Minuten Zeit, darüber zu sprechen. Und es war erstaunlich energiereich. Also vielleicht machen wir das wieder mal so - wenn ich unvorbereitet bin ;-)
Teambesetzung - Classic
Wie entsteht ein richtig geiles Team? Wer wählt es aus? Was sind die Randbedingungen? Warum funktioniert es?

27.10.2021 59 min

Wer "Team" sagt, muss auch "relevante Umgebung" denken.  Also: Woher bekommt das Team die notwendigen Rückmeldungen,  die zu wettbewerbsrelevantem Lernen führen...? Gibt es einen Teamleiter? Was hat sie eigentlich zu melden? Über solche und ähnliche Fragen haben wir uns unterhalten.
Demut - die Ursuppe der Orga-Entwicklung! - Classic
Der Fabian hat den Stein der Weisen gefunden... Wirklich?

12.10.2021 53 min

Schnelles Lernen als Organisation bringt erhebliche Wettbewerbsvorteile. Demut bei allen Beteiligten begünstigt schnelles Lernen. Soweit die These. Und was bedeutet das praktisch?
Organisation ist schlauer als Ihre Mitarbeiter... - MEETUP Gruppencast
Was bedeutet das eigentlich? Und was sind die Konsequenzen?

05.10.2021 50 min Viele

Organisationen können Probleme lösen, ohne dass irgendjemand in der Organisation verstünde, wie "sie das macht". Wenn das wirklich so ist, dann wäre jeder Veränderungsversuch auch gefährlich... Wie könnte man mit Organisation (also nicht 'mit Menschen' - sondern mit dem eingespielten Spiel zwischen den Menschen) umgehen, um diesen Schatz zu heben und zu nutzen? 
Tools oder Könner? - Classic
Was ist der sicherste Weg ins Verderben? Tool falsch? Könner fehlt?

27.09.2021 62 min

Ausgelöst durch eine durchaus kontroverse Diskussion zwischen Dr. Gerhard Wohland und Ernst Weichselbaum auf dem V&S-Lager.Feuer (Schleichwerbung), kam dem Benno mal wieder folgende Frage in den Sinn: Wenn eine Denkschule, ein Werkzeug in vielen Firmen außergewöhnlichen Erfolg gezeigt hat, warum scheitert es dann an anderer Stelle spektakulär? Diese Frage ist deshalb hochrelevant, weil die Rate des Scheiterns bei Transformationen so hoch ist, dass kaum mehr von Irrtümern gesprochen werden kann.  Denn vieles könnte vorher klar sein. Oder? 
Vertriebs-Provisionen und Glücksbewirtschaftung. Unnötiger Scheiß... Eigentlich. - Classic
Welche (belegbaren) Gründe gibt's für Vertriebsprovisionen? Gibt's überhaupt welche?

16.08.2021 61 min

Der Fabian erzählt davon, dass er die Vertriebsprovisionen am liebsten abschaffen würde. Aber es gibt auch Gründe, die dagegen sprechen. Und während wir so sprechen, rutschen wir versehentlich in die Glücksbewirtschaftung - also "das ganze Drumrum, das eine Firma glaubt, den Mitarbeitern bieten zu müssen". Ist es so, dass Mitarbeiter davon tatsächlich angezogen werden? Oder wäre es klüger, auf solche Leute zu verzichten. Und brauchen die dann einen "extrinsischen Sinn - Neusprech: Purpose" - oder können die ihren Sinn schon ganz gut selbst konstruieren...
Innovation und Formales - Führung ohne Weisung - MEETUP Gruppencast

03.08.2021 66 min

Wieviel Formales verträgt die Innovation? Unter welchen Umständen klappt Führung ohne Weisungsbefugnis?
das Lamm Gottes... - Classic
oder social agile engineering ;-)

26.07.2021 45 min

Schuld-Bewältigung, Bitte, Danke, Entschuldigung. Wirksame soziale Werkzeuge zum Umgang mit (nützlichen und unumgänglichen) Rollen-Konflikten.
der Irrtum des tayloristischen Todespendels - Classic
Blau und Rot? Entweder oder? Nur sowohl als auch ist richtig geil...

16.07.2021 55 min

Der Fabian hatte eine Erkenntnis an einem ganz praktischen Beispiel. Dabei geht es um den scheinbaren Widerspruch zwischen rot und blau und das "Entweder Oder in der Diskussion". Die Verfechter von Routine und Improvisation im Clinch... Das alles löst sich auf, wenn eine dem Problem angemessenen Kombination von blauem und rotem Lösungsanteil entdeckt wird.  
Kurze Erklärung unserer Formate
Nachdem wir so einiges ausprobieren, war es an der Zeit ein wenig Ordnung zu schaffen...

15.07.2021 2 min

Es gibt derzeit 3 Formate: 1. Classic - Benno und Fabian  2. Special guest - Ein Thema ein Gast  3. MEETUP Gruppencast - mehrere Teilnehmer / mehrere Themen / Ihr könnt euch einbringen und mitmachen
Teamgeist und off-records - MEETUP Gruppencast
Diesmal als Quartett: Sebastian Kürbs, Matthias Wendorf, Tobias Zander und Benno Löffler

12.07.2021 82 min

Diesmal mit Überlänge. Die hat einen guten Grund: Wir haben am Ende einfach die Aufnahme weiterlaufen lassen - weil es dann erfahrungsgemäß immer am interessantesten wird. Und genau so wars ;-)
Ehrgeiz und Fabian ganz persönlich - Classic
Ehrgeiz, Ergebnis-Orientierung und der Nutzen für die Firma am Beispiel von Fabian ;-)

01.07.2021 51 min

Der Fabian ganz persönlich: Sehr ehrgeizig. Braucht immer ein großes Ziel. Auch Rang ist wichtig. Denn ohne Rang keinen hohen Einfluss. Wird man so eine gute Führungskraft? Der Benno hat zwei Jahre mit Fabian zusammengearbeitet - wir schauen zurück und kommen dann irgendwie zum Thema Wertschöpfung ;-)
Digitalisierung - Special Guest
Lea berichtet, wie sie Digitalisierung in ihrem eigenen Startup erlebt

15.06.2021 64 min Fabian Schünke & Benno Löffler

Digitalisierung ist so ähnlich wie ein Endmonster. Man kann sie groß und unbezwingbar denken. Allerdings kann man auch ganz anders rangehen. Davon berichtet Lea - und zwar aus ihrem Startup, das darauf angewiesen ist, mit einer Mischung aus persönlichem Service und digitalen Diensten Geld zu verdienen. 
Mentoring und die ersten 100Tage als Innovations-Manager - MEETUP Gruppencast

09.06.2021 71 min

Thema 1: Wir sprechen über gelingendes Mentoring und den Irrglauben, dass Training Mentoring ersetzen könnte. Thema 2: Die ersten 100 Tage als Innovationsmanager - was sind die dont's und dos? Der Fabian war nicht dabei - der Matze ist eingesprungen. Schön wars!
Gerechte Entlohnung - Classic
Arbeit und Entlohnung - zwei ungleiche Freude

07.06.2021 56 min

Arbeit selbst hat das positive Potenzial, Engagement und Zufriedenheit zu stiften. Bezahlung hat das negative Potenzial, Demotivation zu stiften - das positive Potenzial fehlt. Was bedeutet das für Vergütung und insbesondere für Boni?
Coachen, entlassen oder ignorieren? - Classic
Was tun, jemand immer wieder mehr schadet als nützt?

18.05.2021 48 min

Die Überschrift unterstellt zweierlei... Erstens: Der Beobachter könne objektiv beurteilen, welches Verhalten dem Unternehmen nütze. Zweitens: Die Veränderung müsse "in der Person" stattfinden. Systemische Perspektive verzichtet auf "Helden und Schuldige" im Sinne trivialer Symptom-Zuschreibung.  Trotzdem stellt sich die Frage täglich in der Realität: Wie umgehen mit Situationen, in denen die Kollegen beschreiben, dass "ein ganz bestimmter Kollege oder Vorgesetzter mehr schadet als nützt"?
Mobbing ohne Chef? New-Work & Blue-Collar? Neue Zeitmodelle? - MEETUP Gruppencast
Meetup.com - Live und in FaBe, 3 Themen, 15-min-Blöcke

02.05.2021 62 min

Darüber haben wir gesprochenMobbing.  Ein schweres Thema von Fabian... Und noch viel schwerer: Ist Mobbing wahrscheinlicher, wenn "der Chef" in die Team-Dynamik nicht eingreift?Beobachtung: New Work ist ein "Beautiful-People-Thema" - denn dort, wo malocht wird, dort ist es für die allermeisten Firmen kein Thema... An was liegt das?Arbeitszeitmodelle? Warum bewegt sich dort so wenig in den meisten Firmen?
Schutzräume - Macht statt Beton, Exploration statt Gehorsam - Classic

21.04.2021 64 min

Das Immunsystem der Organisation schlägt zurück - das ist nützlich, aber nicht immer! Kultur entwickelt, stabilisiert sich, indem sie sich gegen neues wehrt. Das erst macht Kultur möglich - also die Konservierung von erfolgreichen Mustern. Der Preis: Kultur wehrt sich auch gegen Neues, das nützlich oder gar notwendig ist. Und da kommt der Schutzraum ins Spiel...
Leistung im Sport... Lernen von Lea. - Special Guest
Lea Feder, Ihr Startup und Lernen von Sportlern.

30.03.2021 75 min

Lea Feder ist zu Besuch! Sie hat ein Startup mit dem Sie Sportler begleitet. Wir haben zu dritt über Parallelen und Erkenntnissen für die Wertschöpfung gesprochen.
Kleinigkeiten - Markt - Freundschaft - MEETUP Gruppencast
Meetup.com - Live und in FaBe, 3 Themen, 15-min-Blöcke

23.03.2021 62 min Fabian Schünke & Benno Löffler

Format: 3 Themen zu je 15 min 1 Hilfe, Bitte, Danke, Sorry - die sozialen Kleinigkeiten des Miteinanders und im Führungsalltag.  2 Wenn die Last Schwankt: Auswirkungen großer Marktschwankung auf Innovationsfähigkeit. 3 Freundschaft im Unternehmen: Kontroverse Perspektiven.
Visionen - heilbar oder heilbringend? - Classic
Vision, Leitbild, Strategie, Ziel - ein wenig Klarheit im Zukunfts-Babylon

23.02.2021 58 min

Visionen, Mission, Leitbild, Strategie, (Durchbruch-) Ziel, Herausforderung, Maßnahme, Plan, Aufgabe: Was davon kann man gut wozu gebrauchen? Wie benutzt man diese Begriffe so, damit man (wenigstens) selbst versteht, was man eigentlich meint... 
Lernumgebungen in Organisationen - Classic
Wie lernt eigentlich eine Organisation?

08.02.2021 52 min

Wie kann man Lernen in Organisation eigentlich organisieren? Oder macht das so gar keinen Sinn? Darf man eigentlich von "oben" nach "unten" Feedback geben? Und wie lernt man eigentlich Können? Das und noch einiges mehr war Thema. 
OKR - Classic
Peitsche oder Energie-Riegel?

28.01.2021 68 min

OKR wird kontrovers diskutiert. Die einen halten es für die Reinkarnation des alten Hierarchie-und-Macht-Modells. Die anderen glauben an Richtung, Gemeinsamkeit, Freiwilligkeit und Energie. Vielleicht ist es ja beides... 
Mitarbeitergespräch! - Classic
Alle könnten kotzen - aber muss halt sein... oder?

12.01.2021 64 min

am Beispiel des Mitarbeitergespräches leuchten wir ein paar typische Praktiken und Denkfiguren von Management, Zusammenarbeit und Führung aus - und besprechen Alternativen.
Freiwilligkeit - Classic
ganz praktisch...

22.12.2020 66 min

Was ist Freiwilligkeit im Unternehmensalltag? Wie geht das in der Praxis? Warum ist das hilfreich? Was geht schonmal schief? Was kann man daraus lernen?
Macht is a bitch - Classic
Was Macht mit Wertschöpfung zu tun hat. Und welche Nebenwirkungen es für Selbstorganisation hat.

08.12.2020 57 min

Macht ist wie Zucker - es macht einen schnell und man fühlt sich kurzfristig richtig gut. Langfristig ist es aber schlecht für den Organismus. Oder?  Was Macht in Organisationen anstellt, welche Denkmodelle es gibt und wie man es für richtig gute Wertschöpfung nutzen kann...darum geht es in dieser Episode. 
Selbstorganisation - wirtschaftlicher Vorteil oder schädliche Anarchie? - Classic
Wenn sich Wertschöpfung von den Realzwängen getrieben selbst organisiert - klappts dann besser?

24.11.2020 60 min

Meetings - Classic
ätzend und wirkungslos - aber wir brauchen mehr!?

10.11.2020 65 min

Freiheit und Liebe - Classic
und was das mit Wertschöpfung zu tun hat...

27.10.2020 62 min

Politik in der Firma - Classic
Hat Politik etwas in der Firma verloren? Muss eine Firma in diesen Zeiten politisch sein?

12.10.2020 62 min

Vertrauen - Classic
"Verdammt nochmal - Führungskräfte müssen vertrauen!" Warum dieser Satz Blödsinn ist...

08.10.2020 63 min

wertlose Werte? - Classic

29.09.2020 64 min

Lohnt es sich, in Organisationen über Werte zu sprechen, zu streiten oder diese festzulegen?
Primat der Wertschöpfung - Classic

22.09.2020 47 min Fabian Schünke & Benno Löffler

Intro
Fabian und Benno stellen den Podcast und sich vor

22.09.2020 6 min Fabian Schünke & Benno Löffler

Ein kleiner Überblick was der Podcast bringt und wer die zwei Kerle sind...

2024 - Fabian Schünke & Benno Löffler